Die PRP-Regenerationsbehandlung erfreut sich immer größerem Interesse unter Patienten der ästhetischen Medizin, ist jedoch besonders für Personen geeignet, deren Haut wiederaufbaubedürftig ist, oder die an verschiedenen Allergien leiden, die die Anwendung standardisierter Füllstoffen ausschließen.

Nicht ohne Grund wird diese Methode als Vampir-Lifting bezeichnet. Aufgrund des eigenen Blutplasmas des Patienten bereichert mit Zuwachsfaktoren wird ein blutbasiertes Präparat hergestellt, das in die Hautgeweben eingespritzt wird. Die Aktivierung von Zellen und der Mikrozirkulation an Injektionsort stimuliert den natürlichen Regenerationsprozess des Körpers, der mit Wundenverwachsung identisch ist.

Die Revitalisierung mit plättchenreichem Blutplasma ist für das Auffüllen von kleinen Falten oder Narben, Verbesserung der Hautelastizität, Reduktion des Haarausfalls, sowie Verbesserung deren allgemeinen Kondition geeignet. Die ersten Effekte können schon nach 2 Wochen bemerkt werden, jedoch zur Verbesserung der Effizienz werden 3 Serien der Behandlungen empfohlen.